Strava Tagebuch

Bereits vor 2 Wochen fanden unter Auflagen die Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Rheden statt. Unsere Jüngste, Mathilde Smolka konnte sofort den Vizetitel holen und es begann ein sehr erfolgreicher Tag für den Verein. Tino Melde und Max von Amsberg holten in der Schülerklasse der U15 die Plätze 5 und 8. In der Jugend U17 dann ein rein Blau-Gelbes Podium! Jasper Schröder siegte vor Noah Balgenorth und Tom Köbernik. Nachdem es bei den Deutschen Meisterschaften noch nicht richtig rund lief, waren die Landesmeisterschaften für Ole Geisbrecht deutlich erfolgreicher. Nach einem kleinen Fahrfehler, der ihn möglicherweise den Sieg gekostet hat belegte er knapp aber trotzdem sehr zufrieden den 2. Rang mit 1,8 Sekunden Abstand zum Sieger. Ebenfalls ein starkes Rennen zeigte hier Mathis Szostak, der als Dritter das Podest komplettierte. Auf Rang 7 landete Christopher Plenefisch, einen Platz vor Elias Lanfermann. Einen weiteren Vizetitel holte Patrick von Amsberg bei den Masters 2.
Am gestrigen Sonntag dann die Landesmeisterschaft im Bergfahren, in der kaum erträglichen Hitze von Osnabrück. Bereits am Vormittag war die 30-Grad-Marke geknackt und die U15-Fahrer wurden zusammen mit den U17ern auf den gut 2 km langen Rundkurs mit einer langen Bergauf-Passage von durchschnittlich 8% Steigung losgelassen.

In allen Rennen das gleiche Szenario: Die Felder teilten sich sofort am Anstieg auf und beinahe jeder sein eigenes Tempo und quälte sich Runde um Runde die Steigung hinauf. Bei den Schülern U15 kamen Tino Melde und Max von Amsberg auf die Plätze 3 und 5, was direkt die erste Medaille des Tages bedeutete. In der Klasse der U17 hatte sich Jasper schon so an den Titel im Zeitfahren gewöhnt, dass er wieder gewann und sich so auch den Titel im Bergfahren sicherte. Tom Köbernik machte den Doppelsieg als 2. perfekt. Bei den Masters 2 wurde Max‘ Vater Patrick von Amsberg 7., Michael Zwick fuhr bei den Masters 3 als 4. über den Zielstrich. Ein großes Fahrerfeld bot sich im letzten Rennen, in dem Elite Amateure, Amateure, U23 und die Junioren U19 zusammengefasst wurden. Auch hier das gewohnte Bild: In Runde 2 wurde zum ersten Mal schnell gefahren und schon hatten von insgesamt ca. 50 Starten noch etwa 10 Fahrer Siegchancen. Ganz vorne mit dabei Matteo Oberteicher (U23) und Hendrik Eggers (Elite Amateure). Zusammen mit den KT-Fahrern Sven Redmann und Tobias Buck Gramcko und wenigen anderen bildeten sie über weite Teile des Rennens die Spitzengruppe und überrundeten die meisten anderen Fahrer sogar. Gegen Ende des Rennens versuchte Matteo sogar alleine die Flucht zum Solosieg, am Ende reichte es jedoch nicht ganz. Trotzdem wurde er hervorragender 3., einen Platz vor 3fach-Weltmeister Tobias BG. Auch Hendrik fuhr ein ausgezeichnetes Rennen, teilte sich seine Kräfte ein und konnte so seinen 4. Titel in der Männerklasse Folge holen! Philipp Ulke wurde nach dem taktischen Manöver sich überrunden zu lassen um nicht die gesamte Rennlänge fahren zu müssen bei den Amateuren 12.

In 2 Wochen finden nahe Melle die Landesmeisterschaften im Straßenfahren statt. Dort hoffen wir natürlich auch wieder fleißig Medaillen zu sammeln. Damit das auch klappt, könnte ja vielleicht der ein oder andere unsere RTF am nächsten Wochenende als ersten Test für die lange Renndistanz sehen 😉